TAPETEN


Alle Tapeten sind in meiner Siebdruckwerkstatt auf St. Pauli handgefertigt.

Es werden ausschließlich wasserlösliche Acrylfarben in seidenglänzender Farbbrillianz benutzt.

Als Trägermaterial verwende ich Vliestapete in einem off-white, 75 cm breit.
Alle Designs können gegen Aufpreis in Ihren Wunschfarben gedruckt werden.
Die Farben der Tapeten auf dieser Seite sind nur als Anmutung zu verstehen.
Auf jedem Bildschirm können sie anders dargestellt werden.

Wenn Sie Handmuster benötigen, bitte kontaktieren Sie mich.

 

PREISE - bitte fordern sie ein individuelles Angebot an.


> MUSTER / ANGEBOT - ANFRAGE

 

 

 

SUSANNE THURN


studierte in Hamburg und am Central Saint Martins College London Illustrationsdesign und Druckgrafik.

Bevor 2008 die ersten Tapeten im Siebdruck entstanden, arbeitete sie als Illustratorin für Zeitschriften

und Buchverlage. Seither gilt ihre Leidenschaft der Gestaltung von Mustern, ein Zusammenspiel von

Rhythmik und Farbe.
2009 erhielt sie den Sonderpreis für Designer im Tapetenwettbewerb der AIT.

 

 

 

 

 

 

 

INSPIRATION


Ich bin eine Sammlerin. Überall - im Alltag, in der Natur, auf Reisen, in Städten, wo auch
immer ich Dinge entdecke, die mich faszinieren, versuche ich sie festzuhalten. Aus diesen
Sammlungen entstehen meine Ideen. Ich übersetze sie entweder in rhythmische Muster
als Tapetendesigns oder komponiere sie als limitierte Einzeldrucke auf unterschiedlichen
Materialien.
Die Welt ist einfach voll von Dingen, die eingefangen werden wollen.

 

 

TECHNIK


Der direkte Kontakt zum Material ist mir sehr wichtig.

So entwerfe ich zunächst die Designs mit Stift und Papier, um sie später im Siebdruck umzusetzen.

Siebdruck ist Handwerk.

Der erhabene Farbauftrag wird zum haptischen Erlebnis. Es entstehen kleine Unebenheiten, Strukturen
auf der Fläche und zarte Linien, die jeden Druck zum Unikat machen.
„The unperfect perfection“ ist das Wesen des Siebdrucks.

 

 

SIEBDRUCK?


Schon seit über 3900 Jahren wird die Kunst des Siebdrucks praktiziert und hat ihren
Ursprung im alten China. Als grafisches Medium ist diese Drucktechnik im letzten
Jahrhundert neu entdeckt worden. In den 60er Jahren der Pop Art wurden Künstler
wie Andy Warhol und Robert Rauschenberg mit ihm berühmt.
Das Sieb besteht meist aus einem Alurahmen, der mit einem feinmaschigen Gewebe
bespannt ist. Am Sieb haftet die Schablone, so dass die Farbe nicht überall durch das
Gewebe dringen kann, sondern nur durch die offenen Bereiche des Siebes gedrückt
wird. Dazu wird ein Rakel benutzt, das ist ein biegsames Blatt in einer festen Halterung.